11 Tage Russlands Norden aktiv - Schneeschuhwandern & Motorschlittentour

Reisetermin 12.02 bis 22.02.2020
Teilnehmer 4-13 Preis EUR 2150,-

Schneeschuhwanderungen in den Chibiny-Bergen Russisch-Lapplands und eine dreitägige Motorschlittentour durch die polare Wildnis der Kola-Halbinsel, bei der Ihr Rentierhirten und eine Husky Farm besucht. Eine Fahrt im Hundeschlitten durch den verschneiten Wald ist natürlich ebenfalls dabei.
Mit etwas Glück seht Ihr zudem Polarlichter oder den Zusammentrieb der großen nordischen Rentierherden.
Beginn und Abschluss der Reise ist St. Petersburg.

Für aktive, motivierte Reiseteilnehmer, die etwas Sport treiben. Skilanglauf ist auch möglich (bei Interesse bitte frühzeitig anfragen!).

Gute Winterkleidung ist unabdingbar (siehe Packliste), kann aber zum Teil auch vor Ort verliehen werden. Die Schneeschuhe und spezielle Stiefel für die Motorschlittentour bekommt Ihr vor Ort!
Die subpolaren Tage sind im Februar bereits annähernd so lang wie bei uns, und die Sonne kann schon recht intensiv sein. Auf Temperaturen zwischen 0° und -25°C sollte man vorbereitet sein.

Reiseablauf:

Bei Eurer Ankunft in St. Petersburg werdet Ihr bereits am Flughafen erwartet und zu Eurem zentral in der Altstadt gelegenen Hotel gebracht. Einen Tag habt Ihr nun Zeit zur Erkundung der geschichtsträchtigen russischen Ostsee-Metropole (Aufenthalt verlängerbar!).
Dann geht es mit der Russischen Bahn in komfortablen 4-Bett-Abteilen durch die verschneite Winterlandschaft Kareliens bis auf die wilde Kolahalbinsel, schon nördlich des Polarkreises in Russisch-Lappland gelegen.

Nach einer kurzen Fahrt im Wagen bis an den Anfangspunkt der Russischen Wildnis geht es dann mit einem Transfer per Motorschlitten weitere 20 km bis zu unserer ersten Hütte, die an den kommenden Tagen die Basis für verschiedene Touren durch die beeindruckende Landschaft des Chibiny-Gebirges sein wird.

Hier könnt Ihr nun, abhängig von Wetter, Wille und Fitness der Reiseteilnehmer verschiedene Schneeschuhwanderungen machen: auf Berggipfel und Pässe oder zu den Flüssen und Seen im Tal (siehe auch Reisebeschreibung Tag für Tag). Wer Erfahrung im und Interesse an Skilanglauf hat, der hat ebenfalls die Möglichkeit für eine Tour durch die verschneite nordische Landschaft (Skiverleih in gängigen Größen möglich). Abends könnt Ihr Euch dann immer wieder in der gemütlichen Hütte aufwärmen oder in der Banja (die russische Sauna) schwitzen.

Weiter geht es dann per Motorschlitten.

Versorgt mit Spezialstiefeln, Helmen und wenn nötig weiterer Winterkleidung bekommt Ihr einen Fahrkurs, denn an den kommenden drei vollen Tagen fahrt Ihr allein oder in Zweierteams auf PS-starken Maschinen durch die verschneite Tundra und Taiga.

Nachdem Ihr auf einem auch für Anfänger zu manövrierenden Gebirgspass die Khibiny-Berge überquert, erreicht Ihr die Region der großen Seen Umbosero und Lowosero. Bei gutem Wetter hat man hier reizvolle Kontraste zwischen der großen, weißen Weite der zu überquerenden, zugefrorenen Seen und den immer in Sichtweite befindlichen Bergen der zentralen Kolahalbinsel-Massive. Schließlich erreicht Ihr unsere zweite, urige Holzhütte am Lowosero See, die Ausgangspunkt für eine weitere Exkursionen ins Hinterland ist.

Hier befindet Ihr euch bereits an einem entlegenen Ort, der im Sommer nur noch per Hubschrauber oder Boot erreichbar sind. Bei gutem Wetter werden hier zumeist im März die großen Rentierherden zusammengetrieben, ein faszinierendes Spektakel in der Einsamkeit der Tundra, dessen Zeuge Ihr mit etwas Glück sein könnt. Auf jeden Fall werden wir Rentierzüchter besuchen, einiges über deren Lebensweise erfahren und die Tiere zu Gesicht bekommen. Auch kann man voraussichtlich eine Fahrt auf dem Rentierschlitten ausprobieren.

Eine abwechslungsreiche Exkursion führt Euch zum wild-romantischen Seijdjärv, dem von spektakulärer Landschaft und steilen Felsklippen umgebenen heiligen See der Sami (Lappländer), in den Bergen der Lovosjorskaja Tundra. Bei dem Besuch einer Huskyfarm steht zudem eine Hundeschlittentour durch die verschneite Taiga auf dem Programm.

Danach geht es auf unserem Rundkurs zurück an den Ausgangspunkt der Tour, wobei wir nun – mit etwas mehr Fahrerfahrung – die etwas schwierigere Route durch die Berge meistern müssen. Bei viel Schnee und gutem Wetter mit Aussicht ein reines Fahrvergnügen!

Am Ende der Tour steht dann wieder eine Fahrt mit der Bahn und ein Tag Aufenthalt in St. Petersburg, wo Euer nordrussisches Winterabenteuer zu Ende geht.

Achtung! Zur Visa-Erteilung wird ein Reisepass benötigt, der mind. 6 Monate über das Ende der Reise hinaus gültig ist.

Anmeldung bis bis 22.12.2019 (bei Verfügbarkeit von Zugtickets)

 

Leistungen

alle Übernachtungen, Bahnfahrten und Transfers; Transfer vom und zum Flughafen St. Petersburg; Exkursionen gemäß Programm, Ausrüstung für Schneeschuhwanderungen und Motorschlittentouren, Winterkleidung und Langlaufski bei Bedarf und nach Verfügbarkeit; deutschsprachige Reisebegleitung; russische Guides, 7 Tage VP, 2x Frühstück und 3x Sauna, Sicherungsschein.

Mitzubringen

Gute Winterkleidung ist unabdingbar, kann aber zum Teil auch vor Ort verliehen werden. Die Langlaufausrüstung sowie Schneeschuhe und spezielle Stiefel für die Motorschlittentour bekommt Ihr vor Ort!

Ab März ist es zwar voraussichtlich nicht mehr bitterkalt, die Tage sind dann schon genau so lang wie bei uns, und die Sonne kann recht intensiv sein. Aber auf Temperaturen zwischen 0° und -25°C sollte man vorbereitet sein (weitere Infos dazu gern auf Nachfrage).

Packliste (PDF)

Extrakosten

Visum (ca. 100 €); An- und Abreise nach St. Petersburg (ca. 150-300 €); Eintritte/Führungen in St. Petersburg; Verpflegung in St. Petersburg und während der Bahnfahrt; Reiserücktrittskosten- und Auslandsreisekrankenversicherung (letztere ist obligatorisch).

Der Flug ist bei dieser Reise nicht inbegriffen. Es gibt jedoch einige preiswerte Airlines, die nach St. Petersburg fliegen (im Winter ca. 150-300 €).
Ihr werdet dann vom Flughafen abgeholt und zum Hotel gebracht. Die An- und Abreise über Murmansk (dann mit weniger Bahnfahrt verbunden) ist ebenfalls möglich.

Bei Interesse berät Euch KNUT-Reisen gerne bei der Flugbuchung!

Zurück

Knut Reisen für Fortgeschrittene

Thomas Jäger  |  Adalbertstr. 6a, Aufgang B  |  10999 Berlin  |  Tel +49 (0)30 . 23 92 68 03  |  Fax +49 (0)30 . 86 32 06 36
info@knut-reisen.de  |  www.Knut-Reisen.de