18 Tage Wüste Gobi & zentrale Mongolei

Reisetermin 14.08. bis 31.08.2019
Teilnehmer 4-15 Preis EUR 3160,- (Flug inkl.)

Unsere Route führt uns von Ulan Bator in Richtung Westen, in die zentralmongolischen Gebirgs- und Steppenlandschaften mit ihren Flüssen, Seen, buddhistischen Klostern, heißen Quellen und der einzigartigen mongolischen Nomadenkultur (Nomadenbesuche sind praktisch jederzeit möglich). Daraufhin geht es in den äußersten Süden des Landes, zu Fuß oder auf dem Kamel erkundet Ihr die Sand- und Steinwüsten der Gobi, bevor Ihr zurück in die Hauptstadt reist.

Reisebeschreibung:
Die Reise beginnt mit dem Flug in die mongolische Hauptstadt Ulan Bator. Nach einer Stadtbesichtigung und dem Besuch des Klosters Gandan geht es mit unseren russischen Allradbussen zunächst zum Hustai Nuruu Nationalpark, eine halbe Tagesreise von Ulan Bator entfernt. Hier kann man mit etwas Glück Wildpferde (Przewalski-Pferde) beobachten. Außerdem besteht hier die größte Chance die Leibspeise der Mongolen, das Murmeltier zu sehen, da es im Park nicht gejagt werden darf. In der Nähe des Parks campen wir.

Die ehemalige Hauptstadt des mongolischen Weltreichs unter Dschingis Khan, Karakorum ist unser nächster Stopp. Von der einstigen Größe der Stadt ist heute allerdings nicht mehr viel zu sehen: Aus den Trümmern Karakorums wurde im Jahr 1586 das ebenfalls riesige (und sehenswerte) Kloster Erdene Zuu erbaut, das während der Säuberungen der Kommunisten in den 1930er Jahren zum Teil wieder zerstört wurde. Heute regt sich in den Klöstern langsam wieder das religiöse Leben. Nach einem Besuch von Erdene Zuu fahrt Ihr wieder in die Steppe und stattet einer Nomadenfamilie einen Besuch ab (die Gelegenheit dazu wird sich Euch auf dieser Reise öfter bieten).

Weiter geht es in das Jurten Camp Tsenkher, in dem es einen von heißen Quellen beheizten Pool gibt, in dem man herrlich entspannen kann. Von dort fahren wir in das schöne Orkhontal. In diesem malerischen Flusstal könntet Ihr zu einer Wanderung zum auf einer Felsspitze erbauten Klosteranlage Tuvkhen aufbrechen, den Orkhon-Wasserfall besichtigen oder einfach wandern, reiten, fischen…

Nun führt Eure weitere Route in Richtung Süden, in die menschenleere Wüste Gobi, wobei Ihr beobachten könnt, wie die Natur nach und nach karger wird. Ein interessanter Zwischenstopp liegt dabei am Fluss Ongiin Gol mit den dortigen Klosterruinen. Nicht weit von hier befinden sich auch die „Flaming Cliffs“ von Bayanzag, wo unzählige Dinosaurierknochen gefunden wurden, da sie sich im trockenen Klima der Wüste besonders gut erhalten haben.

Danach erreicht Ihr dann die großartigen Sanddünen-Landschaft von Khongoryn Els und könnt Euch hier zu Wanderungen oder Kamelreittouren aufmachen. Im Gurwan Saichan Gebirge, einem östlichen Ausläufer des Altai in der Gobi, durchwandert Ihr die steile Geierschlucht „Yolyn Am“. Obwohl Ihr Euch in der Wüste befindet, liegt hier häufig bis in den Sommer hinein Eis, da die Sonnenstrahlen nicht bis auf den Boden der Schlucht durchdringen.

Über die alten Steintempel von Baga Gazriin Chuluu und den heiligen Granitberg Zorgol Khairkhaan geht es schließlich zurück nach Ulan Bator. Eine weitere Nacht in der Hauptstadt, dann heißt es Abschied nehmen vom Land der Nomaden und Euer Flieger startet zurück nach Deutschland.

Achtung! Seit September 2013 benötigen deutsche Staatsbürger kein Visum mehr für die Mongolei für Aufenthalte bis zu 30 Tagen. Andere Staatsbürger setzen sich bitte mit uns in Verbindung.

Anmeldung bis 03.07.2019
(später buchen nicht ausgeschlossen)

 

Leistungen

Hin- und Rückflug von Frankfurt mit der MIAT; Übernachtungen in Zweierbelegung: im Gasthaus oder Hotel in Ulan Bator und 3 x im Jurtencamp; Zeltverleih (Zweierbelegung); Eintritte in Nationalparks und gemäß Programm; Vollpension außerhalb Ulan Bators (Koch fährt mit); Kaffee, Tee und 2 l Wasser pro Tag; Transfers in Allrad-Minivans; deutsch und mongolisch sprechende Reisebegleitung; Sicherungsschein; in Deutschland zu entrichtende Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr.

Mitzubringen

Isomatte, Schlafsack und ein kleiner bis mittelgroßer Rucksack für Tageswanderungen.

Packliste (PDF)

Extrakosten

Einzelbelegung in Hotel, Zelt und Jurte (optional): 175 €

Anreise nach Frankfurt (Rail & Fly kostet zur Zeit 90 €); optionale Reittouren (ca. 4-6 €/h, 15-25 €/Tag); Verpflegung an 2,5 Tagen Ulan Bator; Reiserücktrittskosten- und Auslandsreisekrankenversicherung (letztere ist Pflicht!).

Zurück

Knut Reisen für Fortgeschrittene

Thomas Jäger  |  Adalbertstr. 6a, Aufgang B  |  10999 Berlin  |  Tel +49 (0)30 . 23 92 68 03  |  Fax +49 (0)30 . 86 32 06 36
info@knut-reisen.de  |  www.Knut-Reisen.de