8 Tage in Georgiens "Badlands"

Reisetermin 07.09. bis 14.09.2018
Teilnehmer 4-13 Preis EUR 1025,- (mit Tour 2/4: EUR 100,-/200,- Nachlass)

Im Osten Georgiens befinden sich einige der faszinierendsten Landschaften der Region: Abgesehen von den fruchtbaren Weinanbaugebieten der Provinz Kachetien, denen wir ebenfalls einen Besuch abstatten werden, finden wir vor allem im Südosten trockenere Landstriche mit Felsformationen in bizarren Farbkombinationen und beeindruckenden urtümlichen Klöstern vor.

Auch das Höhlenkloster Dawid Garedschi liegt in trockener Steppe bis Halbwüste. Obwohl weniger als 100 km von der Hauptstadt Tbilisi entfernt, befinden wir uns auch auf der Exkursion hierhin, an die aserbaidschanische Grenze in entlegenem Gebiet und für die Besichtigung der Wandmalereien in den Ruinen der Mönchshöhlen ist etwas Trittsicherheit, Ausdauer und festes Schuhwerk erforderlich.

Auf einer Tour zu den „verlorenen Klöstern“, in den Fels gehauenen Mönchsbehausungen aus dem 8.-13. Jahrhundert entfernen wir uns noch weiter von der Zivilisation und den gewöhnlichen touristischen Pfaden. Dabei bewegen wir uns in geländegängigen Jeeps und zu Fuß fort. Wer mag, kann diese Exkursion aber auch auf dem Pferderücken machen. Übernachtet wird hier auf einer ehemaligen Farm in einer Wüstenoase.

Ein Höhepunkt dieser Reise wird dann sicherlich der Besuch des Waschlowani Nationalparks im äußersten Südosten Georgiens sein. Hier dringen wir auf einer zweitägigen Exkursion in die schwer zugänglichen „Badlands“ und spektakulären Mondlandschaften des Schutzgebiets vor. Nach einer Übernachtung in Rangerhütten in einer der wildesten Gegenden Georgiens besichtigen wir mit einer wunderschön auf einer Felsspitze gelegenen Burgruine unvermutete Zeugnisse ehemals vorhandener menschlicher Zivilisationen. Ein Fernglas zur Tierbeobachtung ist hier eine gute Sache, denn es besteht die Chance Gazellen zu sehen. Und vor allem große Greifvögel kann man hier beobachten, etwa in der Geierschlucht, wo man trotz des Namens zumeist den Kaiseradler antrifft.

Zwischen den beiden „trockenen Abschnitten“ dieser Tour besuchen wir zudem als Kontrastprogramm den Weinort Sighnagi. Denn trotz der Nähe zu den kargen Landschaften dieser Tour befindet sich nur wenig weiter im Norden die recht dicht besiedelte Kultur- und Agrarregion in den Ebenen des Alasani- und des Ioritals: zugleich Kornkammer und Weinkeller Georgiens. Schon seit alten Zeiten zogen die Handelskarawanen durch dieses Gebiet. Das schön restaurierte Sighnagi ist deshalb ein perfekter Zwischenstopp zur Erholung und hat zudem einige interessante Baudenkmäler und die eine oder andere Weinprobe zu bieten.

Zum Abschluss erwartet uns noch ein ganzer Tag in Tbilisi mit einer Stadtführung durch die Altstadt.

Achtung! Für Aufenthalte bis zu 30 Tagen benötigen deutsche Staatsbürger nur einen gültigen Reisepass. Andere Staatsbürger setzen sich bitte mit uns in Verbindung.

Anmeldung bis 27.07.2018
(später buchen nicht ausgeschlossen)

 

Leistungen

Abholung vom Flughafen; alle Transfers wie im Programm, z. T. mit Allradfahrzeugen; alle Übernachtungen gemäß Programm (3x Mittelklassehotel in Tbilisi, 2x Mittelklassehotel in Sighnagi, 1x Hüttenherberge im Wüstendorf mit Zweierbelegung; 1x Rangerhütten im Nationalpark mit Mehrbettzimmern); Eintritte bei beschriebenen Besichtigungen und Führungen gemäß Programm; 5x Frühstück, 1x Halbpension, 3x Vollpension; deutsch und russisch sprechende Reisebegleitung, englisch oder deutsch sprechender lokaler Guide; Sicherungsschein.

Mitzubringen

Ein kleiner bis mittelgroßer Tagesrucksack.

Packliste (PDF)

Extrakosten

Einzelzimmerzuschlag (optional): 150 €.

In den Rangerhütten des Nationalparks sind Einzelzimmer nur eventuell möglich, je nach Verfügbarkeit.

An- und Abreise nach Tbilisi (ca. 200-500 €); zusätzliche Verpflegung, alkoholische Getränke; persönliche Ausgaben, Trinkgelder; Reiserücktrittskosten- und Auslandsreisekrankenversicherung (letztere ist Pflicht!).

Zurück

Knut Reisen für Fortgeschrittene

Thomas Jäger  |  Richardstr. 86  |  12043 Berlin  |  Tel +49 (0)30 . 23 92 68 03  |  Fax +49 (0)30 . 23 92 68 04
info@knut-reisen.de  |  www.Knut-Reisen.de