12 Tage Swanetiens Bergwelt: Trekkingtour von Dorf zu Dorf

Reisetermin 12.09. bis 23.09.2018
Teilnehmer 4-15 Preis EUR 1490,- (mit Tour 3: EUR 200,- Nachlass)

Swanetiens beeindruckende georgische Bergwelt mit bizarren Wehrdörfern ist sicherlich ein Highlight Georgiens. Vor dem Hintergrund einiger der höchsten Gipfel Europas, Mount Uschba, Mount Tetnuldi und Schchara schmiegen sich die Ruinen von mittelalterlichen Kirchen und teilweise noch bewohnten Wehrtürme aus dem 10.-13. Jahrhundert and die Berghänge. Wir wandern von Dorf zu Dorf und übernachten in urigen Gasthäusern von einheimischen Familien und genießen an den Abenden die leckere, traditionelle swanische Küche. Dabei wird unser Gepäck von Ort zu Ort transportiert, sodass wir nur mit Tagesrucksack wandern.

Dabei starten wir zur Akklimatisierung mit einem vollen Tag mit Stadtführung in der georgischen Hauptstadt Tbilisi, und fahren von dort weiter in Richtung Kutaisi, die zweitgrößte Stadt Georgiens. Auf dem Weg dorthin befinden sich mit Mzcheta, der alten Hauptstadt, und der beeindruckenden Höhlenstadtruine Uplistziche zwei der interessantesten kulturellen Sehenswürdigkeiten Georgiens.

Nachdem wir am Tag darauf die Kolchische Tiefebene hinter uns gelassen haben, geht es nun steil bergauf nach Oberswanetien, entlang des türkisfarbigen Enguri Stausees und Flusses. Im Hauptort Swanetiens, Mestia, angekommen, bleibt noch Zeit für eine Besichtigung des alten Ortsteils. Von hier starten wir am nächsten Tag mit unserer 4-tägigen alpinen Wanderung (nur mit Tagesrucksack, da Gepäcktransfer) über die ursprünglichen mittelalterlichen Dörfer Zhabeschi, Adischi und Iprali bis nach Uschguli, dem Endpunkt der Wanderung und wegen seiner zusammenhängenden Ensembles von Wehrtürmen seit 1996 Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Hier bleiben uns noch eineinhalb Tage Zeit für den faszinierenden Ort und weitere Wanderungen und Erkundungen am Fuße des Mount Schchara, mit 5200 Metern der höchste Berg Georgiens.

Wie abgelegen Uschguli ist, bemerken wir auch auf dem Rückweg mit Allradfahrzeugen über die schlechte Schotterstraße nach Mestia. Auf dem Weg selbst passieren wir weitere interessante Dörfer und haben dort und in Mestia selbst noch Zeit und Gelegenheit für weitere Besichtigungen und vielleicht auch für eine weitere Wanderung, bevor es am nächsten Tag zurück nach Tbilisi in unser Hotel geht, wo die Reise endet.

Achtung! Für Aufenthalte bis zu 30 Tagen benötigen deutsche Staatsbürger nur einen gültigen Reisepass. Andere Staatsbürger setzen sich bitte mit uns in Verbindung.

Anmeldung bis 01.08.2018
(später buchen nicht ausgeschlossen)

 

Leistungen

Abholung vom Flughafen, alle Transfers wie im Programm, z.T. im Allradfahrzeug; sonst Bus mit Klimaanlage; Gepäcktransfer von Gasthaus zu Gasthaus bei den Wanderungen; alle Übernachtungen gemäß Programm (4x Mittelklassehotel mit Zweierbelegung, 6x Gasthaus mit Mehrbettzimmern in Swanetien); Eintritte bei beschriebenen Besichtigungen und Führungen gemäß Programm; 4x Frühstück, 3x Halbpension, 4x Vollpension; deutsch und russisch sprechende Reisebegleitung, englisch oder deutsch sprechender lokaler Guide; Sicherungsschein.

Mitzubringen

Ein kleiner bis mittelgroßer Tagesrucksack.

Packliste (PDF)

Extrakosten

Einzelzimmerzuschlag (optional): 185 €

Bei den drei Übernachtungen in Zhabeschi, Adischi und Iprali sind Einzelzimmer nur eventuell möglich, je nach Verfügbarkeit.

An- und Abreise nach Tbilisi (ca. 200-500 €); zusätzliche Verpflegung, alkoholische Getränke; persönliche Ausgaben, Trinkgelder; Reiserücktrittskosten- und Auslandsreisekrankenversicherung (letztere ist Pflicht!).

Zurück

Knut Reisen für Fortgeschrittene

Thomas Jäger  |  Richardstr. 86  |  12043 Berlin  |  Tel +49 (0)30 . 23 92 68 03  |  Fax +49 (0)30 . 23 92 68 04
info@knut-reisen.de  |  www.Knut-Reisen.de