Bericht vom

Autor: Sabrina Ott

Reise: 18 Tage Karelien & Russlands Norden

"die Karelienreise war unglaublich vielfältig! Sehr cool war die Kanutour- die russischen Touristen in unserer Gruppe waren sehr offen und schnell kam ein "Teamfeeling" auf. Auch Kizhi war toll, das Zugfahren an sich hat uns sehr gefallen (angenehmes Reisen!) oder das Wandern in den Kibini-Bergen."

---------------------------------------------

Kontakt: sabse.ott(at)gmail.com

---------------------------------------------

Hallo Thomas,

die Karelienreise war unglaublich vielfältig! Sehr cool war die Kanutour- die russischen Touristen in unserer Gruppe waren sehr offen und schnell kam ein "Teamfeeling" auf. Auch Kizhi war toll, das Zugfahren an sich hat uns sehr gefallen (angenehmes Reisen!) oder das Wandern in den Kibini-Bergen.
der lokale Guide Sergej war ein Glücksgriff für uns mit seinem Wissen über die Gegend und seinen Englischkenntnissen. Selbst Murmansk ist einen Stadtbummel wert, und den Atom-Eisbrecher "Lenin" zu besichtigen, ist nicht teuer und mal ganz interessant.

In Murmansk waren wir übrigens gut essen (auf Sergejs Empfehlung): La Galetta hieß das Restaurant.
Auch deine Restaurant-Tipps waren gut: Wir haben die Fisch-Fabrik und das Cat´s Cafe (der Armenier nahe der Unterkunft) in St. Petersburg ausprobiert.

Generell auch ein Lob an die Organisation: Jeder Transfer, jedes Taxi, jeder Guide...einfach alles war zuverlässig geregelt. Top!

Das Hotel in Petrosawodsk war nach den Nächten im Zelt übrigens auch eine unerwartete, tolle Überrschung!

Zu empfehlen ist auch für die nächsten Reisenden die "free guided tour" durch St. Petersburg. Sehr informativ, humorvoll und tolle Tipps für die Stadt (etwa, wo man am besten die Tickets für die Eremitage kauft, um an der Schlange vorbei zu kommen).

Ebenso empfehlenswert: Der Blick vom Sand-Strand der Kaninchen-Insel auf die Eremitage (toll zum Relaxen....).

Meine 3. KNUT-Reise..... auch die war so lohnenswert und voller Eindrücke, wie die beiden davor. Und mein Freund, für den dies das erste Mal war, versteht jetzt, was mir daran so gut gefällt. 

Dir also nochmal ein Dankeschön für´s Organisieren und liebe Grüße aus dem Süden!

Sabrina

 

gesamter reisebericht

Bericht vom

Autor: Ralf Niederhausen

Reise: 18 Tage Karelien & Russlands Norden

„Eine sehr erlebnis- und abwechslungsreiche aber auch erholsame Reise. Und wir hatten Glück mit dem Wetter, bis auf wenige Ausnahmen hat es Petrus gut mit uns gemeint. Highlights für mich waren die Kishi, die Solowetzki-Inseln und die Khibiny-Bergtouren.“

---------------------------------------------

Kontakt: rni1206(at)aol.com

---------------------------------------------

 Hallo Thomas,

die Karelien-Reise liegt nun schon einige Wochen zurück, der Alltag hat mich wieder. Nun möchte ich Dir endlich ein Feedback geben und ein paar Fotos schicken.

Es war eine wirklich tolle Reise, auf der einfach alles gestimmt hat. Die Zusammenstellung der Tour war optimal, die Unterkünfte (bis auf Kem) sehr gut ausgewählt und die kleine Truppe hat sehr gut harmoniert. Nicht zu vergessen Olga, die eine wirklich sehr engagierte Reisebeleitung war. Und auch die Guides beim Paddeln und in den Khibiny-Bergen waren gut ausgewählt. Eine sehr erlebnis- und abwechslungsreiche aber auch erholsame Reise. Und wir hatten Glück mit dem Wetter, bis auf wenige Ausnahmen hat es Petrus gut mit uns gemeint.

Highlights für mich waren die Kishi, die Solowetzki-Inseln und die Khibiny-Bergtouren. Nun zehre ich von den Erinnerungen, rühre fleißig die Werbetrommel für KNUT in meinem Freundes- und Bekanntenkreis. Und es war sicher nicht meine letzte KNUT-Reise.

Viele Grüße, Ralf

gesamter reisebericht

Bericht vom

Autor: Thoralf Canis

Reise: 18 Tage Karelien & Russlands Norden

„Besonders gut gefallen? Einfach alles. Für mich persönlich waren die Kanutour, die Wanderung auf der Kola-Halbinsel und die Zugfahrten herausragend. Perfekt abgerundet durch die Fahrten nach und Aufenthalte auf Kishi und Solowki.“

---------------------------------------------

Kontakt: Thoralf.Canis(at)gmx.net

---------------------------------------------

Hallo Thomas,

ich bin seit gestern wieder in Weimar.

Die Reise in Nordrussland war einfach top und ging leider viel zu schnell zu Ende. Die Gruppe hat perfekt harmoniert.

Besonders gut gefallen? Einfach alles. Für mich persönlich waren die Kanutour, die Wanderung auf der Kola-Halbinsel und die Zugfahrten herausragend. Perfekt abgerundet durch die Fahrten nach und Aufenthalte auf Kishi und Solowki.

Olga hat sich als Reisebegleitung toll auf die Gruppe eingelassen und uns, wenn möglich, den notwendigen Freiraum gegeben. Also auch ein Riesenkompliment an sie.

Verbesserungen? Eventuell einen zusätzlichen Tag Kanu (bei den herrschenden Wetterbedingungen am letzten Tag aber ausreichend) und einen Extra-Tag in den Khibini-Bergen sowie in Murmansk, um hier dann auf eigene Faust an die Barentssee zu kommen. Vielleicht lässt sich dies ja irgendwie machen.

Fotos kommen später, wenn ich das Problem mit meiner Speicherkarte gelöst habe.

Viele Grüße, Thoralf

gesamter reisebericht

Bericht vom

Autor: René Lindenthal

Reise: 13 Tage Russlands Norden aktiv - Schneeschuh, Skilanglauf & Motorschlitten

"Die Kombination aus Langlauf, Schneeschuhwandern und Schneemobil fahren ist eine tolle Idee und sollte in dieser Reihenfolge auch beibehalten werden"

---------------------------------------------

Kontakt: Rene.lindenthal(at)t-online.de

---------------------------------------------

Hallo Thomas,

die Reise in den Norden Russlands hat mir sehr gut gefallen, ich empfehle sie gern weiter. Die Kombination aus Langlauf, Schneeschuhwandern und Schneemobil fahren ist eine tolle Idee und sollte in dieser Reihenfolge auch beibehalten werden (sonst würde nach einer Woche Schneemobil die Motivation fürs Wandern vermutlich fehlen :-)   

Der Zeitraum (1.-15. April) war gut gewählt, jedoch sollte einsetzendes Tauwetter nicht unterschätzt werden. Wenn sich der Winter eine Woche früher verabschiedet hätte, wäre alles nicht ganz so toll gewesen.

Vielleicht lässt sich bei der Tourplanung zum Ende hin noch ein Tag in irgendeiner Stadt einbauen, z. B. Murmansk. Als jemand, der noch nie in Russland war (abgesehen von einer Klassenfahrt 1989 nach Moskau) hätte mir ein Tag in einer Stadt gut gefallen.

Wie gesagt, es hat mir großen Spaß gemacht und vielleicht ergibt es sich auch mal wieder mit einer Reise nach Osten.

Alles Gute einstweilen! René

gesamter reisebericht

Bericht vom

Autor: Nicolle Krauße

Reise: 13 Tage Russlands Norden aktiv - Schneeschuh, Skilanglauf & Motorschlitten

"Hi Thomas, ich wollte eigentlich mal wegen der Winterreise bei dir durchklingeln und dir die Ohren vollschwärmen ;-) Die war wirklich gut und schön abwechslungsreich. Einfach toll. Diese würde ich so in der Art auch noch mal machen."

---------------------------------------------

Hi Thomas,

ich wollte eigentlich mal wegen der Winterreise bei dir durchklingeln und dir die Ohren vollschwärmen ;-)

Die war wirklich gut und schön abwechslungsreich. Einfach toll. Diese würde ich so in der Art auch noch mal machen. Grins… das Skifahren könnte man dann noch gegen ein paar Motorschlittentouren tauschen ;-) nein, war in der Zusammenstellung richtig gut. Großes Lob! Ich werde trotzdem mal noch durchklingeln und dir auch noch das ein oder andere Bild zukommen lassen.

LG Nicolle

gesamter reisebericht

Bericht vom

Autor: Simone Domnick

Reise: 18 Tage Karelien & Russlands Norden

„für mich waren es drei sehr tolle Wochen, voller eindrucksvoller Momente, Zeit zur Erholung und Entspannung, mit spannenden Begegnungen mit Land und Leuten und auch ein gewisses Maß an Abenteuer.“

---------------------------------------------

Hallo Thomas,

für mich waren es drei sehr tolle Wochen, voller eindrucksvoller Momente, Zeit zur Erholung und Entspannung, mit spannenden Begegnungen mit Land und Leuten und auch ein gewisses Maß an Abenteuer.

Die Erwartungen, die ich vor der Reise hatte, wurden erfüllt und ich bin sehr zufrieden mit dem Verlauf der Reise. Die Mischung von kulturellen Teilen mit durchaus auch sportlich aktiven Tagen war für mich perfekt.

Auch die Organisation war super, es hat alles geklappt (z.B. Transfers, Übernachtungen, etc.) und mit Sophia als Reisebegleitung lief alles bestens. Sie hat die Gruppe sehr entspannt "geführt" und stand bei Bedarf immer gern mit Rat und Tat zur Seite. Du siehst, es gibt gar nichts auszusetzen von meiner Seite... 

Ansonsten waren die Wandertouren auf der Kola-Halbinsel durchaus anspruchsvoll, doch wenn man schon mal im Gebirge unterwegs war und genügend Zeit hat, meiner Meinung nach auch machbar ohne, dass man ein Super-Sportler sein muss. Evtl. könnte man bei der Packliste optional noch Wanderstöcke hinzufügen. Ich selbst hatte keine dabei, war aber dann froh, dass ich bei der 2. und 3. Tour die Stöcke von einer Mitreisenden nehmen konnte, die nicht mitgewandert ist.

Die Reise hat bei mir auf jeden Fall wieder die Neugier geweckt, Russland bzw. den Osten ein weiteres Mal zu erkunden - kann mir auch gut vorstellen, wieder mit KNUT zu verreisen.

In diesem Sinne sende ich Dir spätsommerliche Grüße nach Berlin, Simone

gesamter reisebericht

Bericht vom

Autor: Nicola Bäulke

Reise: Karelien & Russlands Norden, individuell zugeschnitten

"Supertoll! eine gute Mischung aus Kultur- und Aktivurlaub "

Hallo Thomas!

Wenn auch etwas verspätet, ein kurzes Feedback bezüglich unserer Karelien- & Nordrusslandreise:
1.) Supertoll! eine gute Mischung aus Kultur- und Aktivurlaub
2.) mit Nadja hatten wir eine kompetente, unkomplizierte, offene und nette Reisebegleitung; viele spannende Gespräche; fast so als ob fünf Freunde unterwegs gewesen sind.
3.) die Unterkünfte waren gut (man bräuchte nur noch vereinzelt einen Schalter, um die Heizungen in einzelnen Zimmern abdrehen zu können), und die Paddeltour einen Riesenspaß gemacht!

Nicht zu toppen sind die Khibiny Berge!

Der Transfer hat immer problemlos geklappt.

Mir hat diese Reise wirklich sehr gut gefallen (trotz mangelnder Russischkenntnisse), und ich werde noch länger von diesen Eindrücken/Erlebnissen zehren!

Viele Grüsse!
Nicola

gesamter reisebericht

Bericht vom

Autor: Astrid Ewe

Reise: Karelien & Russlands Norden, individuell zugeschnitten

"Vielen, vielen Dank für die tolle Organisation der Reise und die Idee für die netten Touren. Es hat alles super geklappt, mit unserer Reisebegleitung waren wir sehr zufrieden, das Wetter war super und Russland ist zudem ein interessantes Reiseland."

Hallo Thomas,

nun sind wir bereits seit fast 3 Wochen zurück.... Vielen, vielen Dank für die tolle Organisation der Reise und die Idee für die netten Touren. Es hat eigentlich alles super geklappt, mit unserer Reisebegleitung waren wir sehr zufrieden, das Wetter war super und Russland ist zudem ein interessantes Reiseland. Auch wenn ich gerne noch viel mehr gesehen und gemacht hätte (länger paddeln, mehrere Tage wandern, Belomor-Kanal ansehen, Küste an der Barentssee besuchen, ...) hat mit dem Konzept alles gestimmt. Mehr ist in der Zeit nicht unterzubringen und es war eine gute Mischung aus Kultur, Natur, Aktivitäten und etwas Ruhe bei den Zugfahrten.

Besten Dank und dir weiterhin gutes Gelingen bei der Organisation der Reisen!

Astrid

gesamter reisebericht

Knut Reisen für Fortgeschrittene

Thomas Jäger  |  Adalbertstr. 6a, Aufgang B  |  10999 Berlin  |  Tel +49 (0)30 . 23 92 68 03  |  Fax +49 (0)30 . 86 32 06 36
info@knut-reisen.de  |  www.Knut-Reisen.de